Kontakt | Datenschutzhinweis | Impressum

März

"Frauen – Selbstbestimmt und organisiert gegen Altersarmut" - Fachveranstaltung im Rahmen des Frauenmärz 2019 | 4. März, 14.00 -18.30 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

"Frauen – Selbstbestimmt und organisiert gegen Altersarmut" - Fachveranstaltung im Rahmen des Frauenmärz 2019

4. März, 14.00 -18.30 Uhr weiterlesen >>

Der Armutsbericht 2018 des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes erfasst bundesweit 13,7 Millionen Bundesbürger*innen, die von Armut betroffen sind; 14,7 Prozent der Menschen in Bezug von Rente oder Pension sind einkommensarm. Die Armuts(risiko)quote erreichte im Jahr 2017 einen Rekordstand, das Armutsrisiko nimmt im Alter am stärksten zu. Altersarmut ist insbesondere weiblich und verschärft sich oft in Verbindung mit einem Migrationshintergrund.

Wie stellt sich in Berlin die Lebenslage von Frauen dar? Welche Infrastruktur brauchen wir, damit Frauen trotz drohender prekärer finanzieller Situation im Alter gesund und selbstbestimmt leben können? Wie stellt sich die Situation Eingewanderter dar? Wie können sich lokale Akteure in Friedrichshain-Kreuzberg als Teil der Zivilgesellschaft nachhaltig auf verschiedenen Ebenen aufeinander beziehen, um eine gemeinsame Aktionskraft zu entwickeln?

Neben kurzen Eingangsvorträgen von Vertreterinnen der Landesarmutskonferenz, aus dem Bereich der Selbstorganisation und der Sozialforschung werden im Anschluss Foren mit lokalen Akteuren angeboten, die dem gemeinsamen Erfahrungsaustausch dienen, Handlungsfelder definieren sowie Bündnisse und Strategien befördern sollen.

Die Ergebnisse der Foren und damit verbundene Forderungen an die Politik werden zusammengetragen, mit den Teilnehmenden und unter Mitbeteiligung des Landesfrauenrats Berlin diskutiert und mit einem Statement der Sprecherin der Überparteilichen Fraueninitiative Berlin – Stadt der Frauen e.V. verbunden. Leitfragen sind: Wie kann Politik die Akteure stärken? Wie kann ein guter Rahmen für die Selbstorganisation geschaffen werden?

Die Veranstaltung schließt mit einem Gespräch der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten mit Bezirkspolitiker*innen der im Bezirk vertretenen Parteien sowie Bundestagsabgeordneten des Bezirks.

Veranstalter:
Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V.
Projekt AeviK (Aktiv engagiert und vernetzt im Kiez) des Vereins südost Europa Kultur e.V.
Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg

Das Programm finden Sie hier: Programmentwurf

Anmeldungen bitte bis 25. Februar an:

m.runge(at)nachbarschaftshaus.de

 

 


Frauenfrühstück | Mittwoch, 06.03.2019, 10.00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Frauenfrühstück

Mittwoch, 06.03.2019, 10.00 Uhr weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm.

Kosten: 7,- €.

Frühstücksteilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Anschließend um 11:00 Uhr:

Lion Feuchtwanger
Mit Beate Neubauer

Infos bei Ana Münch, Tel. 690 497 20

offener-bereich(at)nachbarschaftshaus.de

 

 


Kreuzberger Wohntisch  | Dienstag, 19. März 2019, 18.00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Kreuzberger Wohntisch

Dienstag, 19. März 2019, 18.00 Uhr weiterlesen >>

Der Kreuzberger Wohntisch ist ein offener Treffpunkt für Menschen, die in Kreuzberg leben (bleiben) wollen und zusammen mit anderen nach einer Wohnform suchen, die auf ihre Lebenssituation und zu ihren Vorstellungen passt. Wir bieten ihnen ein Diskussionsforum und einen Begegnungsraum, um sich auszutauschen, aktiv Wohnperspektiven zu entwickeln und auch um gemeinsame Projektideen zu starten. Insbesondere möchten wir dabei Menschen mit Interesse an Wohnprojekten zu (bezahlbarer) Miete unterstützen.

Kontakt:

Markus Runge, Tel: 690 497 23

m.runge(at)nachbarschaftshaus.de

Bettina Bofinger, Tel: 690 497 17

b.bofinger(at)nachbarschaftshaus.de

Nachbarschaftshaus, Urbanstraße 21


Frauenfrühstück | Mittwoch, 20.03.2019, 10.00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Frauenfrühstück

Mittwoch, 20.03.2019, 10.00 Uhr weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm.

Kosten: 7,- €.

Frühstücksteilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Anschließend um 11:00 Uhr:

Thema bitte erfragen.

Infos bei Ana Münch, Tel. 690 497 20

offener-bereich(at)nachbarschaftshaus.de

 

 


"Als Paul über das Meer kam" - Filmvorführung im Nachbarschaftshaus | Freitag, 29. März, 19.30 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

"Als Paul über das Meer kam" - Filmvorführung im Nachbarschaftshaus

Freitag, 29. März, 19.30 Uhr weiterlesen >>

Im Rahmen der Filmreihe "Geschichten zu Flucht, Migration und zum Ankommen in Berlin"

Paul Nkamani hat sich aus seiner Heimat Kamerun durch die Sahara bis an die Küste Marokkos durchgeschlagen. Hier lernen sich Paul und Filmemacher Jakob Preuss kennen, der entlang Europas Außengrenzen auf Recherchereise ist.

Kurz darauf ergattert Paul einen begehrten Platz auf einem Schlauchboot nach Europa - doch die Überfahrt birgt viele Risiken und Ungewissheit.

Als Vorfilm zeigen wir den Kurzfilm "Die Asche der Hoffnung" von Hassan Al Hashem.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Kontakt: dabei.sein - Teilhabe durch Empowerment

dabei.sein(at)die-freiwilligenagentur.de

Tel.: 030 - 690 418 64 oder 0176 432 459 35