Kontakt | Impressum

Oktober

Frauenfrühstück, 18.10.2017, 10:00 Uhr |  weiterlesen >> 

Frauenfrühstück, 18.10.2017, 10:00 Uhr

 weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm.

Kosten: 6,- €.

Um Anmeldung zum Frühstück wird gebeten.

Anschließend um 11:00 Uhr:

Die Berlinerin in der Literatur - eine Auslese

Erst in der Mitte des aufgeklärten 18. Jahrhunderts wird die Berlinerin literarisch entdeckt. Wir beschäftigen uns u.a. mit der damals weit bekannten Madame du Titre. (27.1.1748 - 22.7.1827).

Vortrag und Lesung: Beate Neubauer

Kostenbeitrag: 2,- €

Infos bei Christa Hagemann / Ann-Brit Keck unter Tel. 690 497 20

E-mail: c.hagemann(at)nachbarschaftshaus.de

ACHTUNG: Das Frauenfrühstück findet im Mehrgenerationenhaus, Gneisenaustraße 12 statt.


Gesprächsrunde am 17.10. im Mehrgenerationenhaus: Steigende Mieten, Sammelunterkünfte und Armutsquartiere |  weiterlesen >> 

Gesprächsrunde am 17.10. im Mehrgenerationenhaus: Steigende Mieten, Sammelunterkünfte und Armutsquartiere

 weiterlesen >>

"Wir haben kein sog. Flüchtlingsproblem,
wir haben ein Problem mit Rassismus, Armut und sozialer Ausgrenzung"

Gesprächsrunde am Dienstag, 17. Oktober 2017 um 19.00 Uhr  im Mehrgenerationenhaus, Gneisenaustraße 12, 10961 Berlin

mit

  • Daniel Fritz, Quartiersmanagement Kosmosviertel
  • Ulrike Hamann, Kotti & Co/ Humboldt Universität 
  • Remzi Uyguner, Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin (ADNB)
  • Sinthujan Varatharajah, Essayis*tin und politische Geopgraph*in

Seit Jahren ist zu beobachten, dass von Einkommensarmut betroffene Menschen aus der Innenstadt in die Außenbezirke verdrängt werden.
Die „Lagerpolitik“ mit den Sammelunterkünften für Geflüchtete in Außenbezirken, in sog. Armutsquartieren oder auch in Gewerbegebieten, reiht sich in diese städtische Entwicklung von sozialer und territorialer Ausgrenzung ein und ist ein sog. Integrationshemmnis. So werden Sammelunterkünfte für Geflüchtete in sozial benachteiligten Quartieren, in der die AfD die stärkste Partei ist und 42 % der Bewohner im Umkreis Transferleistungen beziehen, eröffnet - ungeachtet dessen, dass die sozialen Auswirkungen dieser Verdrängung und Abspaltung nicht nur für Betroffene, sondern auch gesamtgesellschaftlich ein Pulverfass darstellen.

In dieser Gesprächsrunde wollen wir den Blick auf die Außenbezirke Berlins richten und über die Wechselwirkungen zwischen der Verdrängung von einkommensarmen Haushalten aus der Innenstadt, dem zunehmenden Rassismus auf dem Wohnungsmarkt und der „Lagerpolitik“ sowie deren Auswirkungen auf die gesamtstädtische Entwicklung diskutieren. 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungsflyer.

Flyer Vorderseite

Flyer Rückseite

Übersetzer*innen für Farsi und Arabisch unterstützen uns.

Das Mehrgenerationshaus hat einen rollstuhlgerechten Zugang über eine mobile Rampe, leider keine rollstuhlgerechte Toilette.
Die Veranstaltung wird vom Nachbarschaftshaus Urbanstraße und dem Bündnis Solidarische Stadt organisiert.

Kontakt: Bahar Sanli, Belle Hoffmann

sozpol(at)nachbarschaftshaus.de

Tel. 030 690 497 21


November

Frauenfrühstück, Mittwoch, 01.11.2017, 10:00 Uhr |  weiterlesen >> 

Frauenfrühstück, Mittwoch, 01.11.2017, 10:00 Uhr

 weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm.

Kosten: 6,- €.

Um Anmeldung zum Frühstück wird gebeten.

Anschließend um 11:00 Uhr:

Thema bitte erfragen.

Infos bei Christa Hagemann / Ann-Brit Keck unter Tel. 690 497 20

E-mail: c.hagemann(at)nachbarschaftshaus.de

ACHTUNG: Das Frauenfrühstück findet im Mehrgenerationenhaus, Gneisenaustraße 12 statt.


Frauenfrühstück, Mittwoch, 15.11.2017, 10:00 Uhr |  weiterlesen >> 

Frauenfrühstück, Mittwoch, 15.11.2017, 10:00 Uhr

 weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm.

Kosten: 6,- €.

Um Anmeldung zum Frühstück wird gebeten.

Anschließend um 11:00 Uhr:

Thema bitte erfragen.

Infos bei Christa Hagemann / Ann-Brit Keck unter Tel. 690 497 20

E-mail: c.hagemann(at)nachbarschaftshaus.de

ACHTUNG: Das Frauenfrühstück findet im Mehrgenerationenhaus, Gneisenaustraße 12 statt.


Geflohen, männlich und unter Verdacht | Fachtagung im Rahmen von InterKreuzHain am Mittwoch, 15. 11. 2017 von 9:30-16:00 Uhr weiterlesen >> 

Geflohen, männlich und unter Verdacht

Fachtagung im Rahmen von InterKreuzHain am Mittwoch, 15. 11. 2017 von 9:30-16:00 Uhr weiterlesen >>

Alleinstehende junge geflüchtete Männer werden in der Öffentlichkeit meist nur als problematisch / auffällig wahrgenommen. Wir möchten ihre Lebenssituation aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten: Wie gehen die jungen Männer mit der langwierigen bürokratischen Realität und der damit verbundenen ungewissen Zukunft um?

Ziel ist es, im Rahmen von thematischen Workshops zu den Bereichen Gesundheit, Zugang zum Arbeitsmarkt, Familiennachzug und freiwilliges Engagement  einheitliche Handlungsstrategien für das Land Berlin zu erarbeiten.

Anmeldungen bitte bis 10.11. an: re.reinke(at)t-online.de

Programm des Fachtags und Anmeldeformular

Veranstaltungsort: Jugendhaus CHIP, Reichenberger Str. 44/45, 10999 Berlin

Kontakt: Markus Runge, Tel: 030 / 69049723, m.runge(at)nachbarschaftshaus.de


Spurensuche. Schreiben für Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Freitag, 17.11. und Samstag, 18.11. von 14.00-18.00 Uhr |  weiterlesen >>  Barrierefrei

Spurensuche. Schreiben für Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Freitag, 17.11. und Samstag, 18.11. von 14.00-18.00 Uhr

 weiterlesen >>

In angenehmer Atmosphäre begeben wir uns mittels Methoden des biografischen und kreativen Schreibens auf Spurensuche.

"Nur wer seine Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft." (Wilhelm von Humboldt)

Der Blick in die Vergangenheit und auf die eigene Geschichte hilft, sich über die eigenen Stärken bewusst zu werden,  bei vergessenen Träumen anzuknüpfen und neue Perspektiven zu entdecken. 

Keine Vorkenntnisse erforderlich. Es kann in der Muttersprache geschrieben werden.

Wir bitten um eine Anmeldung.

Leitung: 

  • Urs Küenzi (Kunsttheoretiker, Schreibender, Student MA Biografisches und Kreatives Schreiben) und
  • Briska Shaways (Sozialpädagogin und Schreibtherapeutin)

Ort: Dütti-Treff, Werner Düttmann-Platz, Urbanstr. 48e

Kontakt: Juliette Kahlert und Brigitte Reheis, Tel.: 0176 432 459 35, dabei.sein(at)die-freiwilligenagentur.de


Frauenfrühstück, Mittwoch, 29.11.2017, 10:00 Uhr |  weiterlesen >> 

Frauenfrühstück, Mittwoch, 29.11.2017, 10:00 Uhr

 weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm.

Kosten: 6,- €.

Um Anmeldung zum Frühstück wird gebeten.

Anschließend um 11:00 Uhr:

Lesung aus dem Buch "Erziehbares Kind" von Dr. Wengfang Zhang

In dieser autobiografischen Erzählung beschreibt die Autorin, wie sie als Mädchen vom Lande zu einer Naturwissenschaftlerin heranwuchs. Prägend waren ihre Erfahrungen als Studentin an der Peking - Universität und als Arbeiterin zur Umerziehung in den Fabriken während der Kulturrevolution. Spannend, amüsant und traurig zugleich.

Lesung: Ina Rommel, Die Autorin ist anwesend.

Die Teilnahme ist kostenfrei

Infos bei Christa Hagemann / Ann-Brit Keck unter Tel. 690 497 20

E-mail: c.hagemann(at)nachbarschaftshaus.de

ACHTUNG: Das Frauenfrühstück findet im Mehrgenerationenhaus, Gneisenaustraße 12 statt.


Dezember

Frauenfrühstück, Mittwoch, 13.12.2017, 10:00 Uhr |  weiterlesen >> 

Frauenfrühstück, Mittwoch, 13.12.2017, 10:00 Uhr

 weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm.

Kosten: 6,- €.

Um Anmeldung zum Frühstück wird gebeten.

Anschließend um 11:00 Uhr:

"Sie lebte ihrer Zukunft ein Stück voraus".

Emma Ihrer (3.1.1857 - 8.1.1911) - die Vorkämpferin der Frauenbewegung.

1885 gründete sie gemeinsam mit anderen Frauen den Berliner "Verein zur Wahrung der Interessen der Arbeiterinnen". 1898 nahm sie zusammen mit Clara Zetkin als Delegierte an dem internationalen Sozialistenkongress in Berlin teil.

Vortrag und Lesung: Claudia von Gèlieu

Kostenbeitrag: 2,00 €

Infos bei Christa Hagemann / Ann-Brit Keck unter Tel. 690 497 20

E-mail: c.hagemann(at)nachbarschaftshaus.de

ACHTUNG: Das Frauenfrühstück findet im Mehrgenerationenhaus, Gneisenaustraße 12 statt.