Kontakt | Datenschutzhinweis | Impressum

Juli

Symposium: Neue Perspektiven auf Erinnerung(en).Narrative.Zukunft  | 5. und 6. Juli 2018  weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Symposium: Neue Perspektiven auf Erinnerung(en).Narrative.Zukunft

5. und 6. Juli 2018  weiterlesen >>

 

Eine Veranstaltung von xart splitta e.V. in Kooperation mit dem Nachbarschaftshaus Urbanstraße.

In diesem zweitägigen Symposium, bestehend aus Vorträgen, Workshops, Gesprächsrunden und Performances, wird es darum gehen Rassismus und andere Formen von derzeit in Deutschland vorhandenen gesellschaftlich und institutionell produzierten Ausschlüssen & Diskriminierungen sowie den Widerständen dagegen durch eine ausdrücklich historische Perspektive zu betrachten und zu analysieren. Die Frage nach der Rolle von Archivierung und Dokumentation im Kontext von rassismus- & diskriminierungskritischen sowie anti- und dekolonialen Widerstandstrategien soll ins Zentrum gerückt werden und der „Blick zurück“ in diesem Kontext Basis und Ausgangspunkt für potentielle Ausblicke in die Zukunft sein. Wichtige Fragen, die in diesem Kontext gestellt werden, sind:

  • Müssen neue Formen der Interventionen, der Bündnisschließung, der Handlungsstrategien im Umgang mit Diskriminierung, Hass und politisch motivierter Gewalt in all ihren Formen gefunden werden?
  • Was können wir aus vergangenen Erfahrungen und Praktiken lernen?
  • Wie kann Erinnerung zugleich ein Blick in die Zukunft sein?
  • Welche Rolle spielt hier eine Zusammenarbeit von Akademiker*innen, Aktivist*innen, Künstler*innen,… über verschiedene Generationen hinweg?

Nachbarschaftshaus Urbanstraße, Urbanstr. 21, 10961 Berlin, 5./6. Juli 2018

Ausführlicher Informationen zu dem Symposium und den Mitwirkenden finden Sie hier:http://www.xartsplitta.net/symposium-neue-perspektiven/

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist, bitten wir um Ihre Anmeldung unter folgendem Link:

https://www.eventbrite.de/e/symposium-neue-perspektiven-auf-erinnerungennarrativezukunft-


Informationsabend zum Verbraucherschutz | 6. Juli, 16.00 - 18.00 Uhr weiterlesen >> 

Informationsabend zum Verbraucherschutz

6. Juli, 16.00 - 18.00 Uhr weiterlesen >>

Wir veranstalten am 6. Juli von 16 - 18 Uhr einen Informatonsabend zum Verbraucherschutz und laden herzlich dazu ein!

Wir sprechen über Fragen wie:

  • Worauf lasse ich mich bei Verträgen ein?
  • Wie kann ich Schulden vermeiden?
  • Wie werde ich Schulden los?
  • ...und natürlich über Eure eigenen Fragen!

Kommt gerne vorbei!

Mehrgenerationenhaus, Gneisenaustraße 12

Kontakt: Juliette Kahlert, Brigitte Reheis

dabei.sein(at)die-freiwilligenagentur.de

Tel: 690 418 64 / 0176 432 459 35

Veranstaltungsflyer


Nach dem Ende der Erwerbsarbeit endlich die Füße hoch? Gesprächskreis  | 24. Juli um 18:30 Uhr weiterlesen >> 

Nach dem Ende der Erwerbsarbeit endlich die Füße hoch? Gesprächskreis

24. Juli um 18:30 Uhr weiterlesen >>

Von der Nacherwerbsphase erhoffen wir uns einiges - Zeit für Erholung, Familie und Freunde, Kultur, Sport, Natur, Reisen, …

Ob Sie bereits berentet sind oder nicht, kommen Sie gerne zu unserem neuen Gesprächskreis, in dem wir die aktive Gestaltung des Altwerdens erörtern wollen. Dazu tauschen wir auch Erfahrungen darüber aus, wie der Übergang vom Erwerbsleben in den sogenannten “Ruhestand” gestaltet werden kann. Erfahrungen zeigen, dass es gut ist, sich frühzeitig damit zu beschäftigen. Dabei steht im Vordergrund, wie hohe Lebensqualität gewährleistet werden kann.

Wir laden herzlich ein zu diesem neuen Gesprächskreis!

Einführung und Moderation: Veit Hannemann

Ort: Mehrgenerationenhaus, Gneisenaustraße 12, 10961 Berlin

Telefon: 030 / 2850 8441

E-Mail: v.hannemann(at)nachbarschaftshaus.de

Nächste Termine:  21.08. / 25.09.

(Das Mehrgenerationenhaus ist über eine mobile Rampe zugänglich. Leider sind die Toiletten aber noch nicht barrierefrei.)


Älterwerden in Kreuzberg | Donnerstag, 05.07.2018, 15:00 - 18:00 Uhr weiterlesen >>  Barrierefrei

Älterwerden in Kreuzberg

Donnerstag, 05.07.2018, 15:00 - 18:00 Uhr weiterlesen >>

Bei Kaffee und Kuchen möchten wir mit Ihnen über das Thema „Älterwerden in Kreuzberg“ ins Gespräch kommen.

Wir werden Sie kurzweilig über Freizeit, Begegnung, Kultur, Freiwilliges Engagement, Wohnen im Alter, Bewegung, Barrierefreiheit, Nachbarschaftshilfe und Gesundheit im Bezirk informieren. Auch für Fragen und Austausch wird es Gelegenheit geben. Gerne können Sie Freunde oder Bekannte mitbringen.

Bona Peiser Projekträume, Oranienstr. 72

Netzwerk „Für mehr Teilhabe Älterer in Kreuzberg“ c/o Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V.

Kontakt:

Markus Runge, Tel: 030/ 690 497 23

m.runge(at)nachbarschaftshaus.de

www.älter-werden-in-kreuzberg.de


Frauenfrühstück | Mittwoch, 11.07.2018, 10:00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Frauenfrühstück

Mittwoch, 11.07.2018, 10:00 Uhr weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm. 

Kosten: 7,- €.

Frühstücksteilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Anschließend um 11:00 Uhr:

FRIEDA-Frauenzentrum e.V. stellt sich vor und informiert über das Thema Stalking. Immer wieder hören wir von Menschen, die gestalkt werden. Aber was verbirgt sich eigentlich genau hinter dem Begriff Stalking? Wer macht so etwas, wer sind die Betroffenen, und was können diese dagegen tun?

Referentin: Beate Köhler

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Infos bei Ann-Brit Keck unter Tel. 690 497 20, a.keck(at)nachbarschaftshaus.de


Kreuzberger Wohntisch | Dienstag, 17.07.2018 18:00-20:00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Kreuzberger Wohntisch

Dienstag, 17.07.2018 18:00-20:00 Uhr weiterlesen >>

Der Kreuzberger Wohntisch ist ein offener Treffpunkt für Menschen, die in Kreuzberg leben (bleiben) wollen und zusammen mit anderen nach einer Wohnform suchen, die auf ihre Lebenssituation und zu ihren Vorstellungen passt. Wir bieten ihnen ein Diskussionsforum und einen Begegnungsraum, um sich auszutauschen, aktiv Wohnperspektiven zu entwickeln und auch um gemeinsame Projektideen zu starten. Insbesondere möchten wir dabei Menschen mit Interesse an Wohnprojekten zu (bezahlbarer) Miete unterstützen.

Kontakt:

Markus Runge, Tel: 690 497 23

m.runge(at)nachbarschaftshaus.de

Bettina Bofinger, Tel: 690 497 17

b.bofinger(at)nachbarschaftshaus.de

Nachbarschaftshaus, Urbanstraße 21


Frauenfrühstück | Mittwoch, 25.07.2018, 10:00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Frauenfrühstück

Mittwoch, 25.07.2018, 10:00 Uhr weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm. 

Kosten: 7,- €.

Frühstücksteilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Anschließend um 11:00 Uhr:

Mrs. Sporty Club Berlin Kreuzberg stellt sich vor und lädt Sie zu kleinen Bewegungsübungen ein.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Infos bei Ann-Brit Keck unter Tel. 690 497 20, a.keck(at)nachbarschaftshaus.de


Jobbörse für geflüchtete Menschen | 20.07.2018, 13.00 - 16.00 Uhr weiterlesen >>  NHUBarrierefrei

Jobbörse für geflüchtete Menschen

20.07.2018, 13.00 - 16.00 Uhr weiterlesen >>

Das Projekt Work for Refugees des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin e.V. und das Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V. laden  herzlich ein zu der 14. Jobbörse für geflüchtete Menschen.  

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an arbeits- und ausbildungssuchende Geflüchtete. Sie erhalten dabei die Möglichkeit, sich direkt über die zahlreichen Arbeits- und Bildungsstellen zu informieren, sich bei den Arbeitgebern vorzustellen und sich direkt vor Ort mit den Bewerbungsunterlagen zu bewerben.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Informationen zu den Angeboten, die auf der Veranstaltung vorgestellt werden, finden Sie auf Deutsch und Arabisch hier

Kontakt: Sarah Albert / Ann-Brit Keck

Tel.: 690 497 20, E-mail: s.albert(at)nachbarschaftshaus.de


Steckt Unterdrückung unter dem Kopftuch? Betroffene Frauen erklären sich | 19. Juli 2018, 17.00 - 19.00 Uhr weiterlesen >>  Barrierefrei

Steckt Unterdrückung unter dem Kopftuch? Betroffene Frauen erklären sich

19. Juli 2018, 17.00 - 19.00 Uhr weiterlesen >>

  • Welche Funktionen hat das Kopftuch?
  • Religiöse oder traditionelle Hintergründe?
  • Modisches Accessoire oder Ausdruck von Identität?
  • Befreiung von Diktatur und Patriarchat?

Kreuzberger Stadtteilzentrum

Lausitzer Straße 8

Donnerstag, 19.07.2018, 17 Uhr

Flyer zu der Veranstaltung


August

Nach dem Ende der Erwerbsarbeit endlich die Füße hoch? Gesprächskreis  | 21. August um 18:00 Uhr weiterlesen >> 

Nach dem Ende der Erwerbsarbeit endlich die Füße hoch? Gesprächskreis

21. August um 18:00 Uhr weiterlesen >>

Von der Nacherwerbsphase erhoffen wir uns einiges - Zeit für Erholung, Familie und Freunde, Kultur, Sport, Natur, Reisen, …

Ob Sie bereits berentet sind oder nicht, kommen Sie gerne zu unserem neuen Gesprächskreis, in dem wir die aktive Gestaltung des Altwerdens erörtern wollen. Dazu tauschen wir auch Erfahrungen darüber aus, wie der Übergang vom Erwerbsleben in den sogenannten “Ruhestand” gestaltet werden kann. Erfahrungen zeigen, dass es gut ist, sich frühzeitig damit zu beschäftigen. Dabei steht im Vordergrund, wie hohe Lebensqualität gewährleistet werden kann.

Wir laden herzlich ein zu diesem neuen Gesprächskreis!

Einführung und Moderation: Veit Hannemann

Ort: Mehrgenerationenhaus, Gneisenaustraße 12, 10961 Berlin

Telefon: 030 / 2850 8441

E-Mail: v.hannemann(at)nachbarschaftshaus.de

Nächster Termin: 25.09.

(Das Mehrgenerationenhaus ist über eine mobile Rampe zugänglich. Leider sind die Toiletten aber noch nicht barrierefrei.)


Kreuzberger Wohntisch | Dienstag, 21.08.2018 18:00-20:00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Kreuzberger Wohntisch

Dienstag, 21.08.2018 18:00-20:00 Uhr weiterlesen >>

Der Kreuzberger Wohntisch ist ein offener Treffpunkt für Menschen, die in Kreuzberg leben (bleiben) wollen und zusammen mit anderen nach einer Wohnform suchen, die auf ihre Lebenssituation und zu ihren Vorstellungen passt. Wir bieten ihnen ein Diskussionsforum und einen Begegnungsraum, um sich auszutauschen, aktiv Wohnperspektiven zu entwickeln und auch um gemeinsame Projektideen zu starten. Insbesondere möchten wir dabei Menschen mit Interesse an Wohnprojekten zu (bezahlbarer) Miete unterstützen.

Kontakt:

Markus Runge, Tel: 690 497 23

m.runge(at)nachbarschaftshaus.de

Bettina Bofinger, Tel: 690 497 17

b.bofinger(at)nachbarschaftshaus.de

Nachbarschaftshaus, Urbanstraße 21


Ich glaub' ich träume. Vernissage der Kunstausstellung im Nachbarschaftshaus | 31. August um 17 Uhr weiterlesen >>  NHUBarrierefrei

Ich glaub' ich träume. Vernissage der Kunstausstellung im Nachbarschaftshaus

31. August um 17 Uhr weiterlesen >>

Ausstellung von 12 internationalen Künstler*innen im Nachbarschaftshaus Urbanstraße vom
31.8.-08.10.18, montags-freitags 10-17 Uhr. Vernissage: 31.8.18 um 17 Uhr.

Ich glaub' ich träume! - In einem Beitrag zum interkulturellen Dialog verhandelt die Ausstellung Integrationsprobleme von Grenzgängern und Migranten in einer Gesellschaft, die sich selbst in einer entgrenzten Welt durch Grenzbefestigungen zu behaupten sucht.
12 Künstler*innen aus dem Iran, China und Deutschland hinterfragen Anpassungs- und Veränderungspotentiale dieses „Joint Venture" von Einheimischen und Vertriebenen auf ihrem gemeinsamen Weg in eine neue Heimat zwischen Sein von Gestern und Schein von Morgen.
Wo endet unsere Wirklichkeit? Wo beginnen Träume, Projektionen, Sinnestäuschung und Sehnsucht? Sind die Grenzen zwischen Realität und Illusion unüberwindlich?

Diese zeitlos aktuellen Fragen haben die Menschheit auf ihrer Suche nach Existenzsicherung und Orientierung ihrer Lebenswege seit jeher bewegt und beschäftigen Philosophen und Künstler umso mehr gerade heute, wo sich analoge und digitale Lebenspraxis mit virtuellen Welten scheinbar unauflöslich mischen und unsere Vorstellungen von Identität rasant verändern.

Beteiligte Künstler*innen :
Mika und Nicky "NOOHM" (D): Musik Performance;
Shahla Ag hapour (D-IR): 1 Foto;
Vemo Hang (CHN): 2 Gemälde;
Mina Houshyar (IR): 2 Gemälde;
Pour iran Montazer y (IR): 2 Fotos;
Golnar Sadeg hpo u r (D-IR): 2 Gemälde, 1 Installation;
Angelika Schneider-von Maydell (D): 6 Gemälde, 6 Schabekartons;
Mehrad Sepahnia (IR): 1 V ideo;
Nima Shaterian (IR): 2 Fotos;
Sousan Sohi (D-IR): 1 Foto;
Yvette Ihlow-Gädicke: 1 Video.

Den Ausstellungsflyer finden Sie hier.

Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V.  Urbanstr. 21,  10961 Berlin
Tel. 030 / 690 497-0  Fax 030 / 693 73 09  info(at)nachbarschaftshaus.de


September

Frauenfrühstück | Mittwoch, 05.09.2018, 10:00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Frauenfrühstück

Mittwoch, 05.09.2018, 10:00 Uhr weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm. 

Kosten: 7,- €.

Frühstücksteilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Anschließend um 11:00 Uhr:

Jettchen Gebert

Die Geschichte einer Berliner Jüdin der Spätromantik - und die eines sehr erfolgreichen Romans. Mit Lesung durch Beate Neubauer.

Kostenbeitrag 2,- €

Infos bei Ann-Brit Keck unter Tel. 690 497 20, a.keck(at)nachbarschaftshaus.de


Kreuzberger Wohntisch  | Dienstag, 18.09.2018 18:00-20:00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Kreuzberger Wohntisch

Dienstag, 18.09.2018 18:00-20:00 Uhr weiterlesen >>

Der Kreuzberger Wohntisch ist ein offener Treffpunkt für Menschen, die in Kreuzberg leben (bleiben) wollen und zusammen mit anderen nach einer Wohnform suchen, die auf ihre Lebenssituation und zu ihren Vorstellungen passt. Wir bieten ihnen ein Diskussionsforum und einen Begegnungsraum, um sich auszutauschen, aktiv Wohnperspektiven zu entwickeln und auch um gemeinsame Projektideen zu starten. Insbesondere möchten wir dabei Menschen mit Interesse an Wohnprojekten zu (bezahlbarer) Miete unterstützen.

Kontakt:

Markus Runge, Tel: 690 497 23

m.runge(at)nachbarschaftshaus.de

Bettina Bofinger, Tel: 690 497 17

b.bofinger(at)nachbarschaftshaus.de

Nachbarschaftshaus, Urbanstraße 21


Frauenfrühstück | Mittwoch, 19.09.2018, 10:00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Frauenfrühstück

Mittwoch, 19.09.2018, 10:00 Uhr weiterlesen >>

Eingeladen sind Frauen, die miteinander ins Gespräch kommen, sich mit frauenspezifischen Themen beschäftigen und vielleicht gemeinsame Unternehmungen starten wollen uvm. 

Kosten: 7,- €.

Frühstücksteilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Anschließend um 11:00 Uhr:

„Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ - ein Fontane-Programm mit Musik

Frau und Herr Böhme

Kostenbeitrag 2,- €

Infos bei Ann-Brit Keck unter Tel. 690 497 20, a.keck(at)nachbarschaftshaus.de


Sperrgutmarkt am Südstern und im Wrangelkiez | 29.09.2018, 12.00 bis 17.00 Uhr weiterlesen >>  Barrierefrei

Sperrgutmarkt am Südstern und im Wrangelkiez

29.09.2018, 12.00 bis 17.00 Uhr weiterlesen >>

Sperrgutmarkt am Südstern (vor dem U-Bahnhof) und im Wrangelkiez (Falckensteinstraße 39/40, Vorplatz Kiezanker Familien- und Nachbarschaftszentrum)

Wer brauchbaren Hausrat abzugeben hat, gibt ihn ab. Wer etwas braucht, nimmt es mit. Weder Tausch noch Abnahme von Elektrogeräten. Außerdem gibt es Infostände vom Nachbarschaftshaus, vom Kiezanker36 (Familien- und Nachbarschaftszentrum Wrangelkiez), von der FreiwilligenAgentur KreuzbergFriedrichshain, der BürgerGenossenschaft Südstern sowie von weiteren Initiativen und Organisationen aus dem Stadtteil und zum Thema Nachhaltigkeit.

Bei vorheriger Anmeldung unter der angegebenen Telefonnummer können wir, je nach Kapazität, einen reinen Fahrdienst ohne Ein- und Ausladen anbieten.

Kontakt:

Südstern: Bettina Bofinger, Tel: 311 66 00 77, b.bofinger(at)die-freiwilligenagentur.de

Falckensteinstr.: Christine Gohlke, Stadtteilarbeit Reichenberger Kiez,

Tel. 0160/1771675, gohlke@pfhberlin.de


Märchen aus aller Welt | 29.09.2018, 17.00 Uhr weiterlesen >>  BarrierefreiNHU

Märchen aus aller Welt

29.09.2018, 17.00 Uhr weiterlesen >>

Es werden Märchen aus aller Welt vorgelesen. Ein Abend für die ganze Familie.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes „dabei.sein - Teilhabe durch Engement“.

Kontakt:

Theresa Jänicke, t.jaenicke(at)nachbarschaftshaus.de ,Tel: 311660077 oder mobil: 0176 43476057


Aquarellmalerei - Vernissage im Mehrgenerationenhaus Gneisenaustraße | 4. September um 18 Uhr weiterlesen >> 

Aquarellmalerei - Vernissage im Mehrgenerationenhaus Gneisenaustraße

4. September um 18 Uhr weiterlesen >>

Wir präsentieren Arbeiten, die im Rahmen der offenen Aquarellmalerei-Klassen unter Anleitung des syrischen Künstlers Farid Abdulbaki entstanden sind.
Für die musikalische Umrahmung sorgt Jesus Herrera, für Kulinarisches Cooking with friends.
Lassen Sie sich von Landschaftsbildern und Naturstudien inspirieren, und vielleicht bekommen Sie Lust mitzumachen.

Die offenen Aquarellmalerei-Klassen finden ab dem 11. September wieder regelmäßig dienstags von 16-18 Uhr im Mehrgenerationenhaus Gneisenaustraße statt. Die Kurse sind kostenlos, alle benötigten Materialien sind vorhanden.

Das Angebot findet im Rahmen des Projektes dabei.sein statt, das geflüchtete Menschen bei der Selbstorganisation und Umsetzung eigener Ideen unterstützt.

Den Ausstellungs-Flyer finden Sie hier.

Kontakt & Infos:    dabei.sein - Teilhabe durch Empowerment | Juliette Kahlert und Brigitte Reheis dabei.sein(at)die-freiwilligenagentur.de | 0176 - 432 459 35 oder 030 - 690 418 64

Wichtiger Hinweis: Das Mehrgenerationenhaus ist barrierefrei zugänglich über eine mobile Rampe, leider sind die Toiletten nicht rollstuhlgerecht.