Kontakt | Datenschutzhinweis | Impressum

2006 - 2010

2006

  • Im April 2006 übernimmt Matthias Winter die Geschäftsführung von Wolfgang Hahn, der nach 27 Jahren Geschäftsführung in den Ruhestand geht.
  • Auszeichnung als Berliner Landessieger im Wettbewerb „Netzwerk Nachbarschaft“
  • Verabschiedung eines zeitgemäßen Leitbildes
  • Während die Ergänzende Betreuung an der Adolf-Glasbrenner-Grundschule einvernehmlich eingestellt wird, entwickelt sich die Zusammenarbeit an der Bürgermeister-Herz-Grundschule außerordentlich erfolgreich.
  • Neuer Bewohnertreff und Fertigstellung des neuen Spiel- und Freigeländes in der Werner-Düttmann-Siedlung
  • Vereinbarung einer Medienpartnerschaft mit dem Lokalblatt „Kiez und Kneipe“. In jeder Ausgabe steht nun eine Seite für Informationen und Berichte rund um das Nachbarschaftshaus zur Verfügung
  • Freiwilligenagentur übernimmt die Berliner Städtekoordination des bundesweiten Filmfestivals der Aktion Mensch
  • Im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft werden sämtliche Spiele im Sommergarten des Nachbarschaftshauses gezeigt – Spitzenspiele mit bis zu 500 Gästen

2007

  • Nachbarschaftshaus gibt sich ein neues Logo und erstmals über den Jahresbericht transportiert auch eine klarere Struktur. Alle Arbeitsbereiche werden vier Arbeitsschwerpunkten zugeordnet: Stadtteilarbeit und Freiwilliges Engagement, Bildung und Erziehung, Kultur und Nachbarschaft, Beschäftigung und Qualifizierung.
  • Dritter Folgevertrag Stadtteilzentren sichert Arbeit des Hauses bis 2010
  • „Graefe-Kiez macht Schule“ heißt die von GEKKO organisierte Schulprojektwoche aller fünf Schulen im Stadtteil – ein Projekt mit über 800 Schülerinnen und Schülern.
  • Die Tausendfühler feiern ihr zehnjähriges Bestehen.
  • Unter der Leitung von Lisa Schwab startet umweltpädagogisches Projekt in der Düttmann-Siedlung
  • 30 Jahre Kreuzberger Stadtteilzentrum – Bezirksbürgermeister Dr. Franz Schulz gratuliert Freiwilligen, MitarbeiterInnen und BesucherInnen
  • 2006 gegründete Theaterwerkstatt UrbanEnsemble feiert ihre erste Premiere
  • Eröffnung des neuen Büros des Bereichs Beschäftigung und Qualifizierung in der Bergmannstraße 14
  • Öffentlich geförderter Beschäftigungssektor (ÖBS) startet Vorschaltmaßnahme mit 20 TeilnehmerInnen in verschiedenen Arbeitsbereichen des NHU

2008

  • Mit dem ESF-Projekt „Aktiv im Kiez“ können wir die Freiwilligenagentur erstmals mit einer 30h/Woche Personalstelle ausstatten, zugleich entsteht ein neuer Stadtteilarbeitsbereich GEKKO Reichenberger Kiez angesiedelt im Kreuzberger Stadtteilzentrum
  • Die Freiwilligenagentur bezieht gemeinsam Projekträume mit dem Patenschaftsprojekt Biffy in der Gneisenaustraße 6a
  • Die Stadtteilarbeit Graefe-Kiez unterstützt die Gründung des Graefe-Kiez e.V.
  • Erste Ausgabe von „Graefe Süd“, eine Nachbarschaftszeitung des Stadtteilmanagements von und für Menschen im südlichen Graefe-Kiez.
  • Modernisierung sowie räumliche und konzeptionelle Erweiterung der Kita im Nachbarschaftshaus im Hinblick auf die Betreuung von Kindern ab dem vollendeten ersten Lebensjahr – im September startet die Kita im Nachbarschaftshaus als musisch-interkulturelle Kita Spielhaus
  • Nach 16 Jahren engagierter Arbeit in der PlanTage verlässt Thomas Meißner das Nachbarschaftshaus
  • Jubiläum 25 Jahre taktlos – Das Damenorchester Salome spielt vor ausverkauftem Haus, dazu gibt es eine Fotoausstellung aus 25 Jahren taktlos
  • Das erste „Legislative Theater“ in Deutschland unter dem Titel „Der Fuß bist Du – Theater betritt Politik“ beschäftigt sich mit prekären Lebens- und Arbeitssituationen
  • ÖBS-Stellen für 21 neue Kolleginnen und Kollegen für 2 Jahre gesichert

2009

  • Wahl des Betriebsrates
  • Zweiter Graefe-Gipfel nach 2001 führt zu zahlreichen neuen Themen und Aktivitäten in der Stadtteilarbeit im Graefe-Kiez
  • Gemeinsames Graefe-Sommerfest von Düttmann-Siedlung und Graefe-Kiez
  • 1. Familienfest im Görlitzer Park (als Kooperationsprojekt) und 1. Reichenberger Kiezfest vom NHU veranstaltet
  • 10jähriges Jubiläum der FreiwilligenAgentur KreuzbergFriedrichshain
  • Langjährige Kitaleiterin Jeanette Henne-Kollhammer verlässt NHU aus Altersgründen
  • Bildung einer Schülerjury an der Bürgermeister-Herz-Grundschule
  • 15 Jahre Schülerclub BREAK
  • Aufbau einer integrierten Schuldnerberatung im Kreuzberger Stadtteilzentrum
  • 20 Jahre generationenverbindende Theatergruppe IKARUS
  • 4 Jahre Kieztheatererfahrungen erscheinen in eigenem Buch
  • 20 Jahre PottPorree nutzen wir für ein Zusammentreffen von JobCenter, Politik, Verbänden sowie aktuellen und ehemaligen Teilnehmerinnen

2010

  • Einweihung des barrierefreien Zugangs und der behindertengerechten Toilettensituation im Nachbarschaftshaus im Rahmen der Kieztheater-Premiere „Wir lassen uns nicht behindern“
  • Nach Auslaufen des 3. Folgevertrags Stadtteilzentren übernimmt die Sozialverwaltung die Mittelvergabe für das Infrastrukturförderprogramm Stadtteilzentren.
  • Unser Beitrag zum 2. Wochenende der Stadtteilzentren in Berlin steht im Zeichen der Lebenswelten und des Engagements von Frauen - Präsentation einer Werkschau der Berliner Bildhauerin und Malerin Zeynep Delibalta und Fest der Stadtfrauenkonferenz Berlin unter dem Motto „Frauen im Kiez – Frauen international!“
  • Aufwertungsprozesse und Nutzungskonflikte im öffentlichen Raum rücken in den Fokus der Stadtteilarbeit im Graefe-Kiez
  • GEKKO Stadtteilarbeit nun auch im Gneisenau-Kiez - angesiedelt bei der Freiwilligenagentur, finanziert über ESF
  • Aufbau einer Dachimkerei in der Urbanstraße 44 durch die Interkulturelle NaturWerkStadt in Kooperation mit dem drehpunkt
  • Im Interessenbekundungsverfahren für die Jugendeinrichtung Chip werden wir nicht ausgewählt, aber im Interessenbekundungsverfahren für den ehemaligen "Hasenbau" erhalten wir den Zuschlag, ab 2011 eine regelfinanzierte Kinderfreizeiteinrichtung zu betreiben (GraefeKids)
  • Zweites Legislatives Theater mit dem Thema „Der Job, die Zeit, das Kind“ zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf