Kontakt | Datenschutzhinweis | Impressum
01.11.2018

„Remain in Light“ - Ausstellung im Nachbarschaftshaus Urbanstraße


Der 19 jährige Berliner Künstler Nils Ben Brahim präsentiert seine zweite Einzelausstellung „Remain in Light“ im Nachbarschaftshaus Urbanstraße. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Elemente der Verfremdung und Übermalung. Dabei gewinnt er dem Stilmittel der Übermalung neue Facetten ab, denn die dick aufgetragenen Farbschichten sind als Grenze zu verstehen. Das, was zwischen dem Betrachter und dem Objekt steht, ist die Entfremdung, der Filter, der Schleier, Zäune und Grenzen unserer Sehgewohnheiten.

Die Ausstellung trägt den Untertitel: „Entfremden, verdrängen, vergessen.“

Zentral ist eine Serie von Bildern zu Oury Jalloh, ein Geflüchteter aus Sierra-Leone, der 2005 unter dubiosen Umständen im Polizeigewahrsam in Dessau verbrannte. Die Bilder sollen den Menschen Oury Jalloh sichtbar machen und der Vergessenheit entreißen. Ein anderes Thema ist die Auseinandersetzung mit Städtebau und der doppelten Bedeutung des Wortes Verdrängung. Die präsentierten Porträts sind reproduzierte, fotorealistische Zeichnungen, die mit verschiedenen Mitteln übermalt wurden. Der Betrachter soll unter die Übermalung schauen, erkennen, was unter der Oberfläche liegt und einen bewussten Blick auf das bekommen, was ist.

www.nilsbenbrahim.com

Die Ausstellung ist bis zum 2. Januar 2019 im Nachbarschaftshaus Urbanstraße zu sehen.


<< zurück