Kontakt | Impressum
01.12.2016

Offener Brief von Berliner Willkommensinitiativen und Unterstützer_innen zur Situation geflüchteter Menschen in Berliner Turnhallen


Derzeit müssen in Berlin noch immer über 3000 Menschen in Turnhallen leben. Alleinstehende und Familien, Kranke und Schwangere, Behinderte und Traumatisierte, Kinder und Jugendliche müssen über viele Monate, nicht wenige schon mehr als ein Jahr, in Hallen und Hangars leben, ohne Perspektive wie es weitergeht. Berliner Willkommensinitiativen und Unterstützer_innen wenden sich angesichts dieser katastrophalen Zustände in einem offenen Brief an den Regierenden Bürgermeister von Berlin, an den Sozialsenator Mario Czaja, an die designierte Sozialsenatorin Elke Breitenbach, an die Präsidentin des LAF Claudia Langeheine und fordern: Schließung der Turnhallen - Menschenwürdige Unterbringung sicherstellen. Auch das Nachbarschaftshaus Urbanstraße hat den offenen Brief unterzeichnet und schließt sich diesen Forderungen an.


<< zurück